Vor dem Transport

Personen die sich an den Händen halten und helfen Helfer-Transport-von-Kühl-Gefrierkombis

Bevor die Kühlschrank und Gefrierkombination transportiert werden kann, muss das Gerät zunächst richtig verpackt und gesichert werden. Benötigt werden auf jeden Fall etwa zwei bis drei Helfer, ein Transporter mit Ladefläche oder alternativ ein Autoanhänger, eine Sackkarre für den Transportweg zwischen Transportfahrzeug und Bestimmungsort, Schaumstoff zum Schutz vor möglichen Beschädigungen des Geräts auf dem Weg und Klebeband.

Wir haben übrigens in unserem Kühl-Gerfrierkombination Test vermerkt ob die Kombis über dafür praktische Zusatzfunktionen wie Rollen verfügen.

Vorbereitung bei einer gebrauchten Kühl Gefrierkombination

Die Vorbereitungen, die bei gebrauchten Modellen anstehen, sind etwas umfangreicher als bei neuen Geräten. Zunächst sollten die Innenräume selbstverständlich frei sein von jeglichen Lebensmitteln. Nachdem der Kühlschrank und das Gefrierfach ausgeräumt und abgeschaltet wurden, muss die Kombination insgesamt einen Tag bei geöffneter Tür stehen bleiben. Danach kann schon mit der Reinigung der Fächer und Räume begonnen werden. Ist der Innenraum der Kühl Gefrierkombi schließlich gereinigt, müssen vor dem Transport sämtliche Schubladen, Glasflächen und andere lose Teile aus dem Gerät genommen werden. Eine andere Lösung stellt die Fixierung des Zubehörs im Kühlschrank. Wichtig ist nur, dass sich während der Fahrt nichts bewegen kann. Alle zerbrechlichen Teile kommen in eine Kiste. Ist das erledigt, müssen die Türen des Kühlschranks bzw. Gefrierfachs mit Klebeband fest verschlossen werden, sodass ein Öffnen während dem Transport nicht mehr möglich ist. Die Stromkabel dürfen ebenfalls nicht beweglich sein und sollten daher auch mit Klebeband am Gerät befestigt werden. Der Schaumstoff wird dafür benötigt, die Kanten und Kühlstäbe auszukleiden und zu schützen. Sollte kein Schaumstoff verfügbar sein, funktioniert das Ganze auch mit Karton. Für den optimalen Schutz ist das Einwickeln der Kühl Gefrierkombi mit Stretchfolie ratsam, dies ist aber kein Muss.

Vorbereitung einer neuen Kühl und Gefrierkombination

Bei Neugeräten sind diese Vorbereitungsmaßnahmen in der Regel nicht mehr nötig. Das Gerät ist bereits transport-sicher. Die Kleinteile und Fächer und Oberflächen sowie das Stromkabel sind schon fixiert und die Türen zugeklebt. Auch ist die Gefrierkombination bereits in Stretchfolie verpackt.

Der Transport der Kühlschrank und Gefrierkombination

Wurde die Kühl Gefrierkombination vor die Wohnung transportiert, kommt nun die Sackkarre ins Spiel. Mit dieser kann das Gerät zum Aufstellungsort transportiert werden. Es gibt noch eine weitere Methode, bei welcher der Transport einfacher vonstattengeht. Hierfür werden Helfer benötigt, die mithilfe von Tragegurten und Möbelrollern die Kühl Gefrierkombi in die Küche tragen. Nun stellt sich die Frage, ob der Kühlschrank stehend oder liegend in die Wohnung getragen werden sollte.

Der stehende Transport

Wenn es eine Wahl gibt, sollte immer für die stehende Position entscheiden werden. Die Verlagerung des Gerätes vom einem zum anderen Ort sollte natürlich äußerst vorsichtig erfolgen. Es ist hilfreich, an eine Ecke der Gefrierkombi ein Befestigungsgurt anzubringen. Allerdings darf nicht zu stark an dem Gurt gezogen werden, da es ansonsten passieren kann, dass die Kühlstäbe verbiegen.

Der liegende Transport

Manchmal bleibt nichts anderes übrig als den Kühlschrank in liegender Position in die Wohnung zu manövrieren. Hierbei gilt zu berücksichtigen, das Gerät niemals auf der Rückseite zum Boden zu halten oder schieben. Die Gefahr, dass auch hier die Kühlstäbe in Mitleidenschaft gezogen werden, ist zu groß. Stattdessen sollte Die Kühl Gefrierkombi auf der Seite gedreht werden. Auch bei dieser Transportmethode kann ein Befestigungsgurt nützlich sein.

Wartezeit muss eingehalten werden

Früher galt die Faustregel, dass das Gerät vor Inbetriebnahme mindestens 24 Stunden ruhen soll. Bei den moderneren Geräten muss nicht so lange gewartet werden. Es macht auch einen Unterschied, ob der Kühlschrank stehen oder liegend angehoben bzw. Transport wurde. Nach einem liegenden Transport muss eine Wartezeit von etwa acht bis 12 Stunden eingehalten werden. Grund hierfür ist die Möglichkeit, dass beim Umzug des Gerätes das Öl vom Saugschalldämpfer in den Verdichter geflossen ist. Wenn dies der Fall sein sollte, braucht das Öl Zeit, um wieder zurückfließen zu können. Wenn der Kühlschrank angeschaltet wird und die Flüssigkeit im Zylinder angekommen ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Gerät schwere Schäden davonträgt. Vorsichtshalber sollten auch stehend transportierten Geräte zwei bis vier Stunden lang ruhen, bevor sie eingeschaltet werden. Es ist sinnvoll diesbezüglich in den Gebrauchshinweisen des Herstellers nachzulesen.

Montagehinweise

Um nicht unnötig Energie zu verbrauchen, sollte die Kühl Gefrierkombination auf keinen Fall neben einer Wärmequelle aufgestellt werden. Dazu gehören Herd, Heizung oder ein Fenster, durch das die Sonne stark durchscheint. Auch ist darauf zu achten, dass die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung nicht zu hoch ist, da sich sonst Kondensat bildet, welches die Außenwand des Kühlschranks bzw. des Gefrierfachs angreift. Je kühler und trockener der Ort ist, an dem die Gefrierkombi steht, desto besser. Die Steckdose, an die das Gerät angeschlossen ist, muss sich neben der Rückseite befinden, aber nicht direkt an ihr. Im Notfall muss diese schnell und einfach zu erreichen sein. Der Stecker bzw. das Netzteil dürfen auch deshalb nicht in direktem Kontakt mit der Rückseite des Geräts kommen, da Vibrationen die Kühlschrank und Gerätekombination beschädigen kann.

kuehl-gefrierkombination-vergleich Test 2016
Register New Account
Reset Password