Die Energie-Effizienz-Klasse bei Kühl Gefrierkombinationen

Energieffizienz Tabelle Energieffizienz-Kühl-Gefrierkombination

Die Kühlgefrierkombi ist 24 Stunden am Tag und das 365 Tage im Jahr in Betreib. Dazu kommt, dass das Gerät nicht unbedingt klein ist und eine Menge Strom verbraucht. Der Stromverbrauch sollte daher ein wesentliches Kriterium zur Kaufentscheidung darstellen. Mit einer Kühl-Gefrierkombination, die einer sehr guten Energie-Effizienz-Klasse angehört, kann eine Menge Geld gespart werden und der Umwelt wird auch Gutes getan.

Diese Ratgeber könnten Sie außerdem interessieren:

Das Energielabel

Jeder neuen Kühl Gefrierkombi ist ein Energielabel beigefügt. Dieses informiert den Kunden genau über die Verbrauchswerte und Eigenschaften, die bei der Kaufentscheidung von Bedeutung sein könnten. Auf dem Energielabel sind Angaben über den Hersteller und den Produktnamen, die Typenbezeichnung, die Energie-Effizienz-Klasse, den jährlichen Stromverbrauch in kWH, die Fächer des Kühlschranks und des Gefrierbereichs. Daneben wird der Geräuschpegel in dB aufgeführt, wenn das Gerät in Betrieb ist. Der Energieverbrauch ist für alle Geräte genormt und kann je nach Nutzung und Aufstellungsort variieren. Die Einteilung der Kühl Gefrierkombinationen erfolgt bei Berücksichtigung einiger Faktoren, wie Nutzvolumen und die tiefste Temperatur, die in den Fächern erreicht werden kann.

Alle Einteilungen im Kühl-Gefrierkombination Test

Die Aufteilung der Energieklassen

Hersteller sind mittlerweile dazu verpflichtet eine Angabe über den Stromverbrauch zu machen sodass der Verbraucher sofort informiert ist. Dies geschieht mit einer Kennzeichnung, die mit einem Buchstaben angibt, wie umweltfreundlich und energiesparend das Modell ist. Dafür gibt es die Buchstaben G bis A+++. Wobei G die schlechteste und A+++ die beste Bewertung diesbezüglich darstellt. Bei Gefrierkombis sind allerdings nur noch Modelle ab der Energie-Effizienz-Klasse A auf dem Markt, im Durchschnitt haben die Geräte, bei denen Kühl- und Gefrierbereich übereinander gebaut sind A++. Side-by-Side Kühlschränke haben oftmals noch die Klasse A+.

A+++-Geräte lohnen sich

Auf den ersten Blick scheint die Anschaffung eines neuen Geräts mit der Energie-Effizienz-Klasse A+++ eine vergleichsweise teure Anschaffung zu sein. Es ist jedoch das Gegenteil der Fall, denn die hohe Energieeffizienz wird sich in der Stromrechnung positiv bemerkbar machen. Mit einer Kombination aus Kühlschrank und Gefriertruhe mit A+++-Kennzeichnung werden im Vergleich zum A-Gerät 60% an Strom gespart. So gesehen lohnt sich sogar der Austausche eines alten Gerätes durch ein teures neueres Modell. In der EcoTopTen-Liste sind alle besonders umweltfreundlichen und energiesparenden Geräte aufgeführt. Neben der Energie-Effizienz-Klasse werden in dieser Liste auch Angaben zu dem Kaufpreis, dem jährlichen Strompreis und dem CO2-Ausstoß.

Die besten Tipps zum Stromsparen beim Kühlen und Gefrieren

Eine Kühl Gefrierkombination hat Potential zum Stromsparen die-besten-TIpps-zum-Stromsparen-1024x603Kühl-Gefrierkombination an einen schattigen Platz und nicht in Heizungsnähe aufstellen.

  • Kühlschranktür & Gefrierschranktür sofort schließen, um Kälte-Wärme-Austausch zu verringern.
  • Gekühlte und gefrorene Lebensmittel nach dem Einkauf in Kühltaschen nach Hause transportieren.
  • Noch kalte, frisch eingekaufte Lebensmittel sofort in den Kühlschrank bzw. Gefrierschrank geben, um die Kälte auszunutzen.
  • Kühl- und Gefrierkombi möglichst voll beladen, um Wärme-Kälte-Austausch zu reduzieren.
  • Tiefkühlware im Kühlschrank abtauen. Während dem Abtauen muss der Kühlschrank weniger Leistung erbringen.

Mit dem richtigen Modell noch mehr sparen

Die Energie-Effizienz-Klasse ist nicht das einzige Kriterium, dass bei dem Kauf zählt, wenn es um die Einsparung von Strom geht. Wenn bereits eine Gefriertruhe vorhanden ist, wird vom Kauf einer Kühl Gefrierkombi abgeraten, da mit dieser unnötig viel Strom verbraucht wird. Es ist zudem auch nicht ratsam, ein zu großes Modell zu wählen, denn die überschüssige Größe verursacht natürlich auch einen größeren Energieverbrauch und wird sowieso nicht genutzt. Als Faustregel gilt, dass ein Ein- bis Zwei-Personen-Haushalt nur 100 bis 160 Liter Fassungsvermögen benötigt. Bei jeder Person, die dazu kommt, werden 50 Liter dazugerechnet. Die benötigte Größe ist selbstverständlich auch vom Nutzverhalten abhängig und kann etwas unter- oder oberhalb der empfohlenen Werte liegen. Nützliche Zusatzfunktionen erlauben einen kontrollierten Stromverbrauch. So kann auf einer Temperaturskala an der Außenwand die Innentemperatur abgelesen und im Notfall reguliert werden. Abgesehen davon sind viele Kühl Gefrierkombinationen mit einem Warnsystem ausgestattet, welches immer dann ein Signal gibt, wenn die Temperaturen stark von der Norm abweichen oder die Tür zu lange geöffnet war.

Weitere Tipps zum Sparen von Strom

Es gibt auch nach dem Kauf Dinge zu beachten, wenn Strom und Geld gespart werden sollen. Einen großen Unterschied im Energieverbrauch macht der richtige Standort aus. Der Aufstellungsort sollte so kühl wie möglich sein. In der Küche ist zwar nicht immer sehr viel Entscheidungsfreiraum, doch sollte dafür gesorgt werden, dass die Gefrierkombination nicht in der Nähe von Wärmequellen aufgestellt wird. Neben dem Herd oder an der Heizung hat die Kühl Gefrierkombi nichts verloren. Mit jedem absteigenden Grad im Raum, wird eine Stromeinsparung von 6% erreicht. Genauso muss bei der Innentemperatur im Kühlschrank und Gefrierfach darauf geachtet werden, dass diese nicht zu niedrig ausfällt. 7°C im sollte die untere Grenze im Kühlschrank sein, darunter muss die Temperatur nicht liegen. Ein weiterer Tipp, um Energie für das Kühlen zu sparen, ist eine Sortierung der Lebensmittel in den Fächern des Kühlschranks oder Gefrierfachs. Auf diese Weise muss nicht lang nach den gesuchten Nahrungsmitteln bzw. Getränken gesucht und die Tür nicht lange offengehalten werden. Eine lästige, aber notwendige Aufgabe, um den Energieverbrauch niedrig zu halten, ist das regelmäßige Abtauen des Gefrierschranks. Es ist immer dann an der Zeit abzutauen, wenn die Frostschicht 4 bis 5 cm breit ist. Gute Kühl Gefrierkombinationen verfügen jedoch in der Regel über ein Antifrostsystem, welches Frost komplett oder zumindest für ein paar Jahre verhindern soll.

Überblick

Die beste Energie-Effizienz ist das Beste für Umwelt und Geldbeutel. Die Suche nach dem passenden Gerät ist in dieser Hinsicht schnell beendet, denn immer mehr Kühl Gefrierkombinationen können sich mit A+++ auszeichnen. Und das Beste ist: Die Geräte werden immer günstiger und die Technik immer ausgereifter.

Kühl Gefrierkombination Test 2017
Register New Account
Reset Password