Wie räumt man den Kühlschrank richtig ein?

Wie räumt man eine Kühl Gefrierkombination ein Kühl-Gefrierkombination-einräumen-200x300

Die Kühl Gefrierkombi lässt sich besser sortieren

Der Kühlschrank ist das Haushaltsgerät, das am intensivsten benutzt wird. Da es rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr in Gebrauch ist, spielen die Stromkosten eine ganz wesentliche Rolle. Es ist nicht nur wichtig, beim Neukauf einer Kühl-Gefrierkombination auf günstige Energieeffizienz zu achten, sondern das Elektrogerät auch richtig zu nutzen. Nur dann können Sie sich bei der Jahresendabrechnung über die Energieeffizienzklasse freuen und sparen zusätzlich, weil richtig gelagerte Lebensmittel länger frisch bleiben und nicht vergammeln.

Diese Ratgeber könnten Sie außerdem interessieren:

Die Kühlschrank-Ordnung

Jedes Kühlgerät verfügt über unterschiedliche Kühlzonen, die für das Lagern bestimmter Lebensmittel optimiert sind. Die Kühlung in den unterschiedlichen Zonen variiert von 0°C bis ca. 12°C. Das Obst- und Gemüsefach (auch 0-Grad-Fach genannt) ist der wärmste Bereich (ca. 9°C – 12 °C). Darüber befindet sich die kälteste Kühlschrankzone (2°C – 3°C). Hier werden leicht verderbliche Produkte (Wurst, Fleisch, Fisch) aufbewahrt. In mittlerer Höhe finden vor allem Milchprodukte den besten Platz. Die Kühltemperatur liegt hier bei 4°C bis 5°C. Ganz oben werden länger haltbare Lebensmittel gelagert. Im Temperaturbereich von 5°C – 8°C bleiben gekochte Speisen, verpackter Käse und angemachte Salate lange frisch. Bitte verstehen Sie diese Kühlschrank-Ordnung als Richtwert. Je nach Hersteller und Modell kann der Kühlplatz auch anders unterteilt sein. Sie bekommen mit Ihrem Geräts immer eine Anleitung die zeigt, welche Lebensmittel wo am besten gekühlt werden.

Was kommt in die Kühlschranktür?

Die Kühlfächer in der Tür werden im oberen Bereich mit Butter, Eiern und Marmelade gefüllt. Die mittlere Höhe der Kühl-Gefrierkombination ist ideal für Ketchup, Senf, Dressing, Oliven, Öl, Tuben (Senf, Mayonnaise, Remoulade, Tomatenmark); häufig werden auch Medikamente im Mittelfach der Kühlschranktür gelagert. Das untere Fach ist vorgesehen für das Kaltstellen von Getränken.

Keine warmen Speisen in Kühlschrank / Gefrierschrank

Haben Sie vorgekocht oder gekochtes Essen übrig? Dann lassen Sie die Speise unbedingt abkühlen, bevor sie in den Kühler bzw. in den Froster gegeben wird. Warme Speisen erhöhen innerhalb des Kühlraums die Temperatur, wodurch die Kombi mehr Strom braucht, um die Temperatur wieder zu senken. Außerdem bildet sich Kondenswasser, das an den Innenwänden friert und somit ebenfalls den Stromverbrauch erhöht.

Extratipp: Keine Zeit, um vorgekochtes Essen abkühlen zu lassen? Kühlen Sie das Gericht im Kühlschrank herunter, um es dann in den Eisschrank zu geben. Zwar kostet das mehr Strom, aber Sie verhindern die Bildung von Gefrierbrand im TK-Fach.

Kühlschranktüren zügig schließen

Bei jeder Türöffnung wird kalte Luft durch warme Luft ausgetauscht. Je länger Sie vor der geöffneten Kühlschranktür stehen, desto teurer wird der Unterhalt. Dies gilt auch, wenn Sie die Tiefkühlpizza einfrieren und bei geöffneter Gefriertruhe in aller Seelenruhe den Pappkarton entfernen.

So sieht die ideale Ordnung im Kühlschrank aus

Jede Gefriertruhe bzw. jeder Gefrierschrank hat gut sichtbare Grafiken an den Kühl-Gefrierkombination Schubladen oder aber im Türbereich, die anzeigen, welche Produkte in welcher Schublade am besten eingefroren werden können. Üblicherweise weisen dort Hersteller auch auf die maximale Gefrierdauer einzelner Tiefkühlprodukte hin. Viel wichtiger sind daher nachfolgende Tipps, wie Sie beim Gefriergut Stromkosten einsparen können.

Anleitung zum Einträumen von Milch, Getränken, Dosen, Ketchup, Balsamico, Marmelade, Butter, Eier, Smoothies, Salate,Fleisch, Fisch, Wurst, Gemüse Kühl-Gefrierkombination-Ordnung-e1474307898456

Verwende diese Infografik auf deiner Website (kopiere einfach den Code):

Nie zu viel auf einmal einfrieren

Nach dem Großeinkauf wollen Sie TK-Produkte, frisches Brot, Fleisch und andere Nahrungsmittel einfrieren. Achten Sie darauf, die Frischprodukte gleichmäßig in den Schubladen des Tiefkühlers zu verteilen. Je weniger “warme” Produkte in einer Gefrierschublade zu frosten sind, desto weniger Strom wird benötigt.

Gefriergut flach verpacken und verteilen

Produkte wie frische Beeren oder Hackfleisch werden vor dem Einfrieren in Gefrierbeutel gepackt. Achten Sie darauf, den Gefrierbeutel möglichst flach zu befüllen. Umso dünner das Gefriergut liegt, desto schneller wird es gefrostet, umso weniger Strom wird gebraucht. Haben Sie mehrere Portionen zum Einfrieren, verteilen Sie die Gefrierbeutel auf mehrere Schubladen. So friert´s schneller und Gefrierbrand wird reduziert.

Styropor in die Gefrierschublade

Wie beim Kühlschrank gilt auch für den Froster der Kühl- und Gefrierkombination: Leere Fächer sind Stromfresser. Anstatt die Tiefkühl-Schubladen leer stehen zu lassen, können Sie das ungenutzte Raumvolumen mit Styropor befüllen. Das spart bares Geld bei der nächsten Stromabrechnung.

Kühl Gefrierkombination Test 2017
Register New Account
Reset Password